Sonntag, 15. Juni 2014
Da, da
http://rebellmarkt.blogger.de/stories/2410707/

Dem kann man sich nur anschließen !

... auch wenn unsere Fotos verschwunden sind. Die Texte sind selbstverständlich am wichtigsten.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 4. Mai 2009
Die unendliche Geschichte
Warum neue Immobilienportale notwendig sind oder nicht aber dennoch/deshalb nicht genutzt werden.

Eine regelmäßig auftauchende Diskussion bei Hannes Mehr

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 1. März 2009
Immobilien-Blogs
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/schwerpunkt/immobilien/360953/index.do

Nun gut, es ist zwar schon ein paar Wochen her ...
trotzdem noch der Hinweis, daß wir auch kn österreich gelesen werden.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 24. Februar 2009
Die Immobiliensuche in der Zukunft ?
Bei Hannes Mehr wird diese Frage diskutiert.

Wie unten zu lesen ist, wird es uE darauf ankommen, wo sich der Nutzer der Zukunft seine Informationen holt.

Bei Nischenportalen fehlt es nach dem, was ich sehe, an dem Mar- ketingan-und -einsatz.

Datensammler wie *Enormo* ?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich große Portale ihre "Deutungs- hoheit" aus der Hand nehmen lassen. Wenn bei Kunden durch- sickert, daß nicht mehr bei Immobilienportal X, sondern beim mashup Y die meisten Immobilien zu finden sind, haben sich Erstere ihre eigene Konkurrenz groß gefüttert.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 7. Januar 2009
Online-Nutzung steigt ...
... insbesondere, wenn es um die Nutzung bei der Immobiliensuche geht.

Nach einer Studie des Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß nutzten bereits 70,6% der von ihnen ausgewerteten Internet-User, die in den letzten 12 Monaten umgezogen sind, das Internet zur Suche nach einer Immobilie. 42,7% der Befragten nutzten eine Tageszeitung. Dabei haben mehr alsdie Hälfte (57,1%) Anzeige im Internet die passende Immobilie gefunden.

Ich danke Hannes Mehr für seinen Post.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 30. Dezember 2008
Geld gegen Liebe Kunden
Das Geschäftsmodell von homegain.com und http://www.askerus.de/immobilien/ beruht (u.a.) darauf, Immobilienmaklern Kontakte zu Interessenten zu vermitteln. Der Anbieter gibt z.B. Namen und (E-Mail-)Adresse weiter und erhält dafür einen Obolus.

Auf die Frage eines Anbieters, nach dem Interesse von Maklern an der Vermittlung von Kunden und Aufträgen sowie der Verhinderung der Vermittlung bereits bekannter Interessenten und nach der Möglichkeit, statt individuell eine monatliche Pauschale zu zahlen, hier unsere Antwort:

Es ist schwierig,"bereits bekannte Interessenten" abzugrenzen.... und zu kontrollieren.

Eine Flatrate ist kaum umzusetzen. : Das Motto "Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen" wird einen der beiden (Anbieter oder Immobilienmakler) übervorteilen. Ein ständiger Strom von Vermittlungsaufträgen kann mtl. 100 Euro wert sein und kann 1.000 Euro mtl. wert sein - wer weiß das schon.
;-)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 25. Dezember 2008
To blog or not to blog
Schöner Bericht im New Yorker US-Immobilienmagazin The Real Deal über Immobilienblogger.

Vorteile sehen Makler-Blogger u.a. darin, daß eine "Bewerbungs-Runde" verschiedener Immobilienmakler für die Übernahme eines Vermittlungsauftarges kürzer ausfielen; die potentiellen Kounden informierten sich bereits via Blog über den jeweiligen Makler und verschafften diesem so einen Start-Vorteil.

Interessant mE vor allem Fine der mit Hilfe seines Blog bis zu 1/3 seines Geschäftes machen will: "I have attracted several clients from the blog, many of them international. Most come through a random Google search ..It would be fair to say that better than a third of my business over the last year has been a result of A Fine Blog."

Doppelt interessant ist, daß er diesen Blog mit der schnöden blogspot-Software macht.

... also, wer jetzt noch nach Ausreden sucht, auf´s Bloggen zu verzichten ... ;-)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 29. Oktober 2008
Immobilien-Makler Homepage
Marc Davison und Brian Boero nutzen für ihre Beratungsfirma ein Blog, das wir hier schon mehrfach erwähnt und zitiert haben.

Diesmal bieten sie zusammen mit Swanepoels REALTRENDS eine Darstellung an über die 10 besten amerikanischen Makler-Onlineauftritte

In diesem Blog-Artikel findet man den Link, um die Auswertung als pdf-Datei herunterzuladen.

... link (4 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 25. September 2008
epmedia
Ich möchte mich ein bißchen einschleimen !

Die österreiche Werbe-Agentur *epmedia* veröffentlicht seit geraumer Zeit nicht nur ein Blog (obwohl, ich erwähne es erneut, die Beantwortung von Kommentaren wohl terra incognita darstellt) sondern auch ein monatliches Online-Magazin *immoflash*.

Nicht nur die adrette Aufmachung gefällt mir, sondern auch die "Videos über Immobilienevents, Interviews mit Branchengrößen und Presserkonferenzen" (Eigenwerbung).

Im *showroom* kann man sich Beispiele für die eigene Tätigkeit kopieren Referenzen der bisherigen Arbeit ansehen.

Genug geschleimt !

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 24. September 2008
How to have sex wohnen like a pornstar
Wenn jetzt schon Jenna Jameson ihr Domizil anbietet, fragt man sich natürlich, ob das auch auf die US-Finanz (und Immobilien-)Krise zurückzuführen ist. Oh Pornoindustrie Amerika, was ist aus Dir geworden !

http://www.truliablog.com/2008/09/09/celebrity-pads-out-with-the-old-in-with-the-new/

Das ist ein ganz neuer Ansatz: Auf dem Blog von trulia, siehe hier, kann man verfolgen, welcher Star gerade sein Haus zum Kauf an- bietet, Preisreduzierungen vornimmt oder, seltener, verkauft hat. Dabei kann man sich auch gleich schöne Bilder ansehen und zuweilen google streetview nutzen.

Ich frage mich, ob solches auf die Unterwäsche schauen mehr oder weniger intime Betrachten des Lebens der celebrities nun eher versöhnt oder eher verärgert.

Hätte es früher, unabhängig vom von Moskau ausgehenden Tau- wetter, Montags-Demonstrationen in der DDR gegeben, wenn man sich problemlos Bilder von der Villa von Manne Krug Villen hätte anschauen können, die eben nicht in Kindergärten/Kitas umge- wandelt worden sind ? Oder wäre man zufrieden gewesen und hätte dem hart arbeitenden Chirurg sein großbürgerliches Domizil in Halle-Kröllwitz gegönnt ?

... link (2 Kommentare)   ... comment